Shiatsu am Hund Shiatsu am Hund Shiatsu am Hund

Tier-Shiatsu

Ablauf der Behandlung

Eine Behandlung dauert ca. 45 Minuten. Nach 1 bis 3 Behandlungen tritt in der Regel eine Linderung der Beschwerden ein. Am Anfang jeder Behandlung steht das Gespräch mit dem Besitzer, der Besitzerin.

Wenn es sich um eine Bewegungsproblem handelt machen ich eine Ganganalyse. Mit Abtastungen und Ausstreichungen suche ich nach Verspannungen und Energieblockaden. Die Tiere geniessen diesen Teil der Behandlung meistens sehr, da sie es als Streicheln kennen. Dieses «Lesen» des Tieres darf nicht mit einer medizinischen Diagnose verwechselt werden, dafür muss ein Tierarzt beigezogen werden.

Danach beginnt die eigentliche Behandlung. Durch die spezifische Behandlungen der Meridiane, Punkte, Körperregionen sowie der Gelenke wird der Energie-Fluss in den Organen und im Gewebe angeregt. Dehnungen und Rotationen lösen zusätzlich Verspannungen und Steifheit.

Ort der Behandlungen:

Hunde behandle ich bei mir in der Praxis. In speziellen Fällen besuche ich Sie auch zu Hause. Die Hunde liegen während der Behandlung in der Regel auf einem Futon am Boden. Sie sitzen oder knien neben ihrem Hund.

Bei Pferden komme ich in den Stall. Die Pferde werden angebunden oder von ihrem Besitzer, ihrer Besitzerin gehalten. Es sollte eine ruhiger Ort zur Verfügung stehen, damit sich das Pferd entspannen kann und nicht abgelenkt wird. Die Behandlung sollte nicht während der üblichen Fütterungszeit stattfinden.

Katzen besuche ich bei Ihnen zu Hause. Die Katze liegt während der Behandlung auf dem Sofa/Boden oder wenn Sie möchten in Ihren Armen.